Schwerbehinderung - Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen

Allgemeine Informationen

Sie können schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden, wenn der festgestellte Grad Ihrer Behinderung mindestens 30, aber weniger als 50 ist. Mit der Gleichstellung haben Sie grundsätzlich den gleichen Status wie schwerbehinderte Menschen. Damit gelten für Sie dieselben Bestimmungen, zum Beispiel:

  • besonderer Kündigungsschutz
  • Hilfen zur Arbeitsplatzausstattung
  • Betreuung durch spezielle Fachdienste
  • Beschäftigungsanreize für Arbeitgeber (wie Lohnkostenzuschüsse)

Nicht dazu zählen Zusatzurlaub, unentgeltliche Beförderung und besondere Rentenvoraussetzungen.

Sie können mit einer Gleichstellung möglicherweise Ihren Arbeitsplatz sichern. Das trifft zu, falls dieser zum Beispiel gefährdet ist durch:

  • häufiges Fehlen aufgrund der Behinderung
  • geringere Belastbarkeit
  • eingeschränkte berufliche und / oder regionale Mobilität
An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der  für Ihren den Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Antrag auf Gleichstellung
  • Feststellungsbescheid zur vorliegenden Behinderung
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es sind keine Fristen zu beachten.

Zurück

Broschüre Online

Bürgerbroschüre © Stadt Burgwedel

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten im Rathaus:

Bürgerbüro und
Zentrale
Montag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
   
Dienstag
08.00 -12.00 Uhr
14.00 -18.00 Uhr
   
Mittwoch
geschlossen
 
Donnerstag
08.00 -12.00 Uhr
14.00 -17.00 Uhr
   
Freitag
08.00 -12.00 Uhr
   
Verwaltung
Montag
08.00 -12.00 Uhr
   
Dienstag
14.00 -18.00 Uhr
   
Donnerstag
08.00 -12.00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind Terminvereinbarungen
schriftlich, telefonisch oder per E-Mail möglich.

Veranstaltungskalender